News / Links

# 07/2015
ISEE 2015 in Kiel
# 06/2014
Energiekonflikte

Deutsch

Grundlagen der Wissenschaftsphilosophie

Inhaltsskizze

Die Wissenschaftsphilosophie thematisiert und diskutiert „die professionellen Wissenschaften“. Dazu werden Antworten auf folgende Fragen gesucht:

  1. Was bedeutet „Wissen“ und welche Formen gibt es? Gefragt wird nach den Wissensbereichen, den Erkenntnisinhalten, den Fragestellungen sowie den Erkenntniszielen und -prinzipien in den Wissenschaften (Wissenschaftstheorie).
  2. Was tun Wissenschaftler? Gefragt wird nach der Art und Weise wissenschaftlicher Forschung, den darin zu findenden Forschungsmethoden und -idealen sowie den sozialen Strukturen und Dynamiken (Wissenschaftssoziologie).
  3. Welchen Grundlagen und Grenzen unterliegt wissenschaftliche Erkenntnis? Gefragt wird nach den sprachlichen, argumentativen und begründungstheoretischen Fundamenten wissenschaftlicher Erkenntnis ( Erkenntnistheorie).
  4. Welchen ethischen Normen unterliegt wissenschaftliche Forschung? Gefragt wird nach den normativen Prinzipien, die die Gesellschaft der wissenschaftlichen Gemeinschaft auferlegt ( Forschungsethik).

Das Seminar soll den TeilnehmerInnen einen Überblick vermitteln. Dabei steht im Vordergrund, anhand ausgewählter Grundbegriffe – etwa Experiment, Kausalität, Evolution etc. – wissenschaftsphilosophische Reflexionsansätze kennenzulernen. Inhaltlich liegt ein besonderes Augenmerk auf den Ansätzen des 20. Jahrhunderts, den dort thematisierten Formen wissenschaftlicher Erklärung und Begründung sowie Grenzen wissenschaftlicher Gewissheit. Dazu werden gemeinsam einführende wissenschaftsphilosophische Texte erarbeitet und mit Bezug zu historischen und aktuellen Forschungsfragen diskutiert.

Eine Anmeldung im entsprechenden OLAT-Kurs ist für die Teilnahme obligatorisch.

Modulzuordnung und inhaltliche Schwerpunkte

Modulzuordnung gemäß der Studienordnung im Zertifikatsstudiengangs „Forschungsethik“

  • Grn M1 01 (Einführung in die Wissenschaftsphilosophie)

Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen auf:

  1. Wissenschaftstheorie
  2. Schnittstellen zur Wissenschaftssoziologie
  3. Schnittstellen zur Wissenschaftsethik

Literaturempfehlungen

  1. Carrier, M. 2017. Wissenschaftstheorie zur Einführung. Junius.
  2. Chalmers, A. F. 2007. Wege der Wissenschaft. Einführung in die Wissenschaftstheorie. Springer
  3. Mitchell, S. 2012: Unsimple truths. Science, complexity, and policy. The University of Chicago Press.
  4. Schnädelbach, H. 2009. Probleme der Wissenschaftstheorie. Eine philosophische Einführung
  5. Schurz, G. 2014. Einführung in die Wissenschaftstheorie. WBG.

Anmeldung

Um am Seminar teilzunehmen, melden Sie sich bitte im gleichnamigen OLAT-Kurs an. Eine Einschreibung in den OLAT-Kurs ist obligatorisch für die Seminarteilnahme und eine Leistungsabgabe.

Sitzungsstruktur und Seminarplan

montags, 16:00--18:00 Uhr, LS1 - R.207b:

  1. | 22. 10.2018 - S01: Einführungsveranstaltung
  2. | 29.10.2018 - S02: Historische Linien der Wissenschaftsphilosophie (Carrier: Wege der Wissenschaftsphilosophie im 20. Jahrhundert)
  3. | 05./12.11.2018 - S03: Grundbegriffe - Wissen (Recherche/Präsentation)
  4. | 19./26.11.2018 - S04: Grundbegriffe - Erklärung (Schurz)
  5. | 03./10.12.2018 - S05: Grundbegriffe - Objektivität (Impulsvortrag Zabrocki)
  6. | 17.12.2018 - S06: Grundbegriffe - Experiment (Heidelberger)
  7. | 07./14.01.2019 - S07: Grundbegriffe - Evolution (Weber)
  8. | 21.01.2019 - S10: Grundbegriffe - quantitative/qualitative Studien (Recherche/Präsentation)
  9. | 28.01.2019 - S11: Grundbegriffe - Historischer Wandel der Wissenschaften (Carrier + Beispiele)
  10. | 04.02.2019 - S12: Rückblick und Zusammenfassung

Menu
Home